"Schau einem Alpaka nie zu tief in die Augen, du wirst dich für immer verlieben"

 

 

Ich bin Stefanie und verliebte mich 2012 in diese flauschigen Neuweltkamele. Nachdem ich viele Züchter besucht, Bücher gelesen und Kurse absolvierte, zogen im Juni 2013 die ersten beiden Alpakas Sergio und Cesar bei uns ein. 2014 kamen Stuten dazu und mittlerweile beträgt die Herdengröße ca. 25 Tiere. Dabei herrscht klare Aufgabenteilung: Die "Männer" gehen arbeiten und die "Damen" dürfen in Ruhe ihre Jungtiere groß ziehen. 

Neben der Ausbildung zur Fachkraft für tiergestützte Interventionen mit Lamas und Alpakas, absolvierte ich in den letzten Jahren viele Seminare rund um Neuweltkameliden und gebe mein Wissen stets gerne weiter. Neben den tiergestützten Aktivitäten wie Wanderungen und Kindergeburtstage, biete ich auch tiergestützte Fördermaßnahmen an. Mein Fachgebiet dabei sind psychische Erkrankungen. Aktuell habe ich 13 Alpakas und 2 Lamas im tiergestützten Einsatz.Auch Sergio ist noch dabei und leitet die Gruppe mit seiner ruhigen und ausgeglichenen Art.


Im Sommer wurde ich von "hier-we-go" besucht. Es sind ein toller Film und wunderschöne Bilder entstanden. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Anne Breitsprecher und Carolin Krekow bedanken. Hier-we-go hilft Gründer*innen durch Beratung, Kontakte und Qualifizierungsangeboten ihr Unternehmen im Gründerland Sachsen-Anhalt weiterzubringen.

 

 

 

 

 

 

Der Link zu meiner Gründerstory:


Auch Saale-Unstrut Tourismus e.V. war dieses Jahr zu Besuch. Den entstandenen Film könnt ihr euch unten ansehen. Die Regionalmarke "Handgemacht Saale.Unstrut steht für Regionalität, Qualität, Tradition und Bewusstsein. Unter einem Dach vereinen sich sowohl Produzenten als auch Eventanbieter, die mit ihrem Angebot die Region mit allen Sinnen fühlbar, schmeckbar, hörbar und erlebbar machen. 

Auf www.saale-unstrut-tourismus.de erfahrt ihr mehr darüber. Es lohnt sich ;-)